Das Betriebsmädchen und Gerlinde

Liebe Kunden, liebe Freunde, liebe Musiker – liebe Leser!

Viel zu spät ist mir aufgefallen, dass der letzte Blogeintrag mit unserem persönlichen Resümee zu 2016 noch nicht ganz vollständig ist. Treffender wäre sogar zuzugeben, dass ich die mit Abstand größte Sensation des letzten Jahres zu erwähnen vergaß: den Einzug einer weiteren Dame in unser Geschäft. Jawohl! Sie lesen richtig! Seit etwa Mitte September ist Gerlinde  Mitglied unseres Teams – freundlich-zurückhaltend in ihrer Art, grazil und exotisch in der äußeren Erscheinung. Unser neuer Kollege aus der Werkstatt hat sie dem Team eines Morgens vorgestellt, und seitdem lebt sie vornehm und leise auf der Fensterbank neben seinem Arbeitsplatz, wackelt in der Heizungsluft ab und an vergnügt mit den Blättern und strahlt über ihr ganzes, grünes Gesicht.

Unfassbar aber wahr: Eine Topfpflanze (!) hat in unsere Werkstatt Einzug gehalten, die erste Pflanze in diesem Betrieb seit Jahren, vielleicht Jahrzehnten – und sie hat all unsere Herzen im Sturm erobert! Ja, ernsthaft! Um aber sämtlichen Klischeevorstellungen gleich vorzugreifen: Es mag zwar sein, dass die Kinder den Hasen bekommen und die Mutti fortan den Stall sauberhalten muss - aber hier, so stellte sich zu meiner Verblüffung heraus, herrschen andere Sitten. Gerlinde wird von den Männern stets mit sorgfältigem Ernst gepflegt und bewässert. Ist einer der Kollegen im Urlaub, werden vorher die Zuständigkeiten geregelt, damit es unserem Betriebspflänzchen an nichts mangelt.

Und ich schwöre, als ich neulich mit einem Arm voller Papierkram um die Ecke bog, hörte ich hinter mir einen Kollegen deutlich zum Anderen sagen: „Hast du eigentlich an Gerlinde gedacht?“ – „Schon gegossen.“ war die geschäftige Antwort. Als hätte ich nichts gehört, setzte ich meinen Weg fort und zog im Geiste meinen Hut vor den Kollegen. Ich, obschon das einzige Mädchen hier, hätte der armen Gerlinde mit meinem dunkelbraunen Daumen sicherlich  in kürzester Zeit völlig unabsichtlich den Garaus gemacht. Wie gut hat sie es dagegen bei den Betriebsjungs! Aber, ich gebe es zu: das habe ich es ja schließlich auch...

Es grüßt Sie herzlich

 

Ihr Betriebsmädchen

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • (grüner) Daumen hoch!

    Die neue Kollegin unterstützen wir natürlich!! Winterliche Grüße aus dem Norden