Neulich in der Metzgerei

Blogt-r-WZ 

Lust auf ein bisschen Insiderwissen?

Das Betriebsmädchen öffnet alle vier Wochen unsere blaue Tür und zeigt Ihnen die spannende, amüsante, manchmal herrlich skurrile Welt hinter dem Tresen. Wären wir eine VOX-Sendung, trügen wir möglicherweise den Titel          "Flöten - Fragen - Feilschen: Verkäufer am Limit"

Schalten Sie ein - jetzt vierwöchig in diesem Blog!

  Lust auf ein bisschen Insiderwissen? Das Betriebsmädchen öffnet alle vier Wochen unsere blaue Tür und zeigt Ihnen die spannende, amüsante, manchmal herrlich skurrile Welt hinter... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neulich in der Metzgerei

Blogt-r-WZ 

Lust auf ein bisschen Insiderwissen?

Das Betriebsmädchen öffnet alle vier Wochen unsere blaue Tür und zeigt Ihnen die spannende, amüsante, manchmal herrlich skurrile Welt hinter dem Tresen. Wären wir eine VOX-Sendung, trügen wir möglicherweise den Titel          "Flöten - Fragen - Feilschen: Verkäufer am Limit"

Schalten Sie ein - jetzt vierwöchig in diesem Blog!

Eigentlich hatte ich nur eine ganz profane Frage gestellt. Zuvor packte ich die letzten Ölflaschen der neuen Lieferung aus und fragte die Kollegen im Vorbeigehen „Kann ich diesen Karton jetzt wegwerfen?“ --- Pause. --- „Wir wissen net, ob du des kannst.“ kommt es von rechts. Grins. Darauf von links „Aber versuchen kannste's ja mal.“ Kicher. Na, spitze.
Ich geb's gleich zu: es war meine Schuld. Wie im Grunde genommen ja alles hier meine Schuld ist – denn „dafür haben wir ja schließlich ein Betriebsmädchen“ (Zitat Ende). Aufgewachsen mit zwei älteren Brüdern bin ich zwar eigentlich von jeher ganz groß darin, meiner zu Recht verärgerten Mutter noch während ich mit den Händen voller Matsch an der Terrassentür herumschmierte reflexartig „Ich war's nicht!“ zuzurufen, dennoch kann ich inzwischen ganz klar einsehen, wenn ich verloren habe. Wie auch in dem Moment, als der Chef vorgestern durch die Tür kam.